FSP269 In 30 Tagen zum Masterplan für Ihr Betriebsgebäude - Productized Service Case Study mit Roland Hartl

Worum geht es?

In der heutigen Episode sprechen wir darüber, wie du als Unternehmer mit einem Produktionsbetrieb innerhalb von 30 Tagen einen Masterplan für deine bauliche Betriebserweiterung in der Hand hältst. Auf Boutique Niveau und das zum Festpreis.

Aber auch wie es möglich ist, als freiberuflicher Unternehmer mit einem Productized Service, diese Dienstleistung mit dem klaren Nutzen und Ergebnis für seine Kunden anzubieten.

### Kontakt zu Roland Hartl ###

Mehr über Roland Hartl und seine Dienstleistung findest du unter https://www.simus.at/

### In 2 Tagen zum Productized Service ###

Willst du die Abkürzung nehmen? Dann ist mein Workshop "In 2 Tagen zum Productized Service" genau das richtige für dich.

Schicke mir eine Nachricht: https://maikpfingsten.de/in-zwei-tagen-zum-productized-service/

Zu Gast

Roland Hartl

Was ist dein Productized Service und welches Problem löst er für deine Kunden?

Eine klare Vision, ein durchdachtes Konzept oder gar ein umfassender Masterplan sind für die nächsten Jahre von großer Bedeutung, um sich gezielt und kontrolliert weiterentwickeln zu können.

Der Markt ist sehr volatil – es geht rauf und runter, oft in rasantem Tempo. Diese schnellen Veränderungen können produzierende Mittelständler manchmal überfordern.

Ein Beispiel: Plötzlich musst du als Unternehmer innerhalb kürzester Zeit eine neue Produktionslinie einführen und nur zwei Jahre später brauchst du einen Lagerbereich. Es ist wichtig, all dies in einem Gesamtkonzept zu berücksichtigen und dir Flexibilität zu ermöglichen. Gleichzeitig darf man nicht vergessen, dass man auch später noch Automatisierungsmöglichkeiten nachrüsten kann, aber dafür sollte man schon jetzt die nötigen Vorkehrungen treffen.

Es wird sehr wichtig sein, den Gesamtkontext für die nächsten zehn Jahre zu betrachten und dies in eine Gesamtstrategie zu integrieren.

Ein solcher Ansatz wird für produzierende Mittelständler von entscheidender Bedeutung sein, wenn sie sich erfolgreich weiterentwickeln wollen. Es wird ihnen die Möglichkeit geben, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen und gut vorbereitet zu sein.

Mein Ziel ist es, ihnen einen umfassenden Überblick zu verschaffen, damit keine Fehler oder Versäumnisse in den Abläufen auftreten. Insbesondere bei bestehenden Anlagen oder Betrieben.

Ein zentrales Thema ist dabei die Dokumentation vorhandener Pläne. Oft sind Produktionsanlagen seit Jahrzehnten in Betrieb und die Pläne entsprechend dürftig.

Hier kann ich zum Beispiel mit Drohnen Aufnahmen und Vermessungen durchführen und die Abläufe aus der Vogelperspektive anschaulich darstellen. Davon verspreche ich dem Kunden in Zukunft einen erheblichen Mehrwert.

Nach 30 Tagen ist der Kunde dank meiner Unterstützung in der Lage, fundierte unternehmerische Entscheidungen zur Weiterentwicklung und baulichen Anpassung zu treffen.

Die Sicherheit, die ich dabei vermitteln kann, ist von großem Nutzen.

Ich habe oft erlebt, dass vorhandene Pläne nicht korrekt waren, und es kann fatal sein, wenn man darauf aufbaut und später feststellt, dass die Parameter nicht stimmen.

Mit einer klaren Dokumentation der bestehenden Abläufe und den genauen Maßen der Gebäude sorge ich dafür, dass der Kunde auf verlässliche Informationen zurückgreifen kann.

Durch den Einsatz von Drohnen und präzisen Vermessungsmethoden kann ich gleich mehrere Probleme lösen.

Neben der exakten Vermessung der Gebäude kann ich auch eine übersichtliche Dokumentation der Prozesse vorlegen. Dadurch erhält der Kunde ein wesentlich besseres Ergebnis und klare Vorgaben für die weiteren Schritte.

Ein großer Vorteil für meine Kunden ist, dass ich nicht nur klare Ergebnisse und Mehrwert liefere, sondern dies auch zu einem Festpreis.

Damit entfällt das Risiko unerwartet hoher Rechnungen, die zu Diskussionen führen können.

Meine Kunden haben somit die Sicherheit, dass sie zu vorher festgelegten Konditionen arbeiten können, was für sie äußerst vorteilhaft ist.

Was waren für dich Aha-Erlebnisse in dem Workshop mit mir?

Für mich war es das System und die Standardisierung. Die große Überraschung für mich war, dass man nicht alles neu erfinden muss, sondern dass es darum geht, die richtige Struktur zu schaffen, um dem Kunden ein effizienteres Ergebnis zu liefern.

Ich habe immer gedacht, dass jedes Objekt, das ich plane und dann für jeden Kunden baue, ein Prototyp ist. Das ist im Grunde auch richtig, aber die Prozesse dahinter sind eigentlich immer gleich.

Ich habe gelernt, dass ich jetzt dem Kunden einen Festpreis anbieten kann und das auch in ein System integrieren kann, wo ich mit einem guten Gefühl sagen kann, das wird diesen Preis kosten und er bekommt das versprochene Ergebnis.

Das gibt mir und meinen Kunden ein gutes und sicheres Gefühl, und ich glaube, das ist auch das, was die heutige Zeit braucht.

Gerade in der Baubranche sind es viele Kunden gewohnt, dass es nur eine Kostenschätzung gibt und die tatsächlichen Kosten oft davon abweichen.

Deshalb möchte ich von Anfang an eine klare Richtung vorgeben, indem ich sage: „Das ist ausgemacht, dieser Preis ist fix und wird am Ende auch so abgerechnet“.

Das ist sicherlich ein ganz wichtiger Punkt in dem ganzen Prozess.

Es gibt dem Kunden auch die Sicherheit, dass er weiß, was er in den 30 Tagen zu erwarten hat und was der fixe Preis dafür ist.

Hast du ein paar Tipps für andere Freiberufler, die so über einen Productized Service nachdenken?

Grundsätzlich ist es wichtig, offen zu sein.

Als ich zum ersten Mal von deinen Themen gehört habe, war ich neugierig, dachte aber zunächst, dass das nur im Maschinenbau oder in standardisierten Bereichen funktioniert.

Für uns Bauingenieure und Architekten schien mir das undenkbar.

Aber jedes produzierende Unternehmen durchläuft eine Entwicklung und strebt ein mögliches Wachstum sowie die Einführung neuer Produkte an. Dabei stellen sich immer wieder ähnliche Fragen.

Für mich war es faszinierend zu sehen, dass man mit einem durchdachten System und einem klaren Prozess dem Kunden eine deutlich höhere Qualität bieten kann.

Durch gezieltes Eingehen auf bestimmte Themenpunkte kommt man schneller und effizienter zu den gewünschten Ergebnissen.

Aber das große Thema dahinter ist, dass es überall anwendbar ist. Es geht um einen Ablauf, ein System, einen Prozess, den man kanalisieren kann.

Du begleitest uns dabei, und ich glaube, dass wir oft zu sehr in unserem eigenen Denken gefangen sind.

Deine Erfahrung hat mir geholfen, Schritt für Schritt alles zu analysieren, die einzelnen Prozesse zu gestalten, und ich bin erstaunt, wie klare Checklisten dabei entstehen. Das ist vergleichbar mit den Checklisten, die Piloten im Flugzeug benutzen.

Das gibt mir die Sicherheit, dass ich nichts vergesse und alle Bedürfnisse des Kunden berücksichtige. Das schafft Vertrauen beim Kunden.

Früher war es mal besser, mal schlechter, immer ein Kompromiss, immer ein Prototyp.

Aber jetzt kann ich effizienter und professioneller vorgehen.

Wo finden wir dich?

Natürlich im wunderschönen Österreich. Das ist selbstverständlich.

Aber ich habe auch eine Homepage. Die Adresse lautet simus.at.

Dort findet man auch die meisten Informationen.

Am liebsten ist mir aber der persönliche Kontakt, sei es per E-Mail oder Telefon.

Dann können wir alles besprechen – wie das Ganze ablaufen könnte, in welchem Zeitrahmen und auch was es kostet.

Ein persönliches Gespräch ist meiner Meinung nach sehr wertvoll, um sich besser kennen zu lernen und zu sehen, ob die Chemie stimmt.